DEUTSCHENGLISH

Erziehungswesen

Immer mehr Kinder in Europa verbringen immer mehr Zeit des Tages in Kindertageseinrichtungen oder bei außerfamiliären Betreuungsangeboten und nehmen dort im Normalfall mehrere ihrer täglichen Mahlzeiten zu sich. Eine ausgewogene Ernährung trägt entscheidend zum Wohlbefinden der Kinder bei und ist wichtig für das Wachstum und die Förderung der kindlichen Entwicklung.

 

Es lässt sich feststellen, dass Betreuungseinrichtungen und Fachpersonal im Erziehungswesen eine größer werdende Verantwortung für die gesunde Ernährung von Kindern tragen, wenn Kinder mehr Zeit außerhalb der Familie verbringen. Eine Vielzahl von Aufgaben, die sich um das Thema Kinderernährung ranken, rückt somit in den Fokus der Arbeit von MitarbeiterInnen in Kindertageseinrichtungen: z.B. die Ernährungsbildung von Kindern oder auch eine verstärkte Zusammenarbeit mit Eltern und Anbietern von Gemeinschaftsverpflegung zu Fragen der gesunden und angemessenen Ernährung.

 

 

Material

Das hier vorgestellte Unterrichtsmaterial

Aufbau

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Module in allen vorgesehenen Sprachen vorliegen (Deutsch, Englisch, Schwedisch und Ungarisch).

 

 

CHOCA-Konzept

Das pädagogische Konzept bietet allen interessierten LehrerInnen und Ausbilderinnen eine Einführung in die Arbeit mit den Unterrichtsmaterialien (Ziel, Aufbau, Zielgruppen und Strukturierung). Vor der Verwendung der Unterrichtsmaterialien empfehlen wir, zunächst das CHOCA-Konzept zu lesen.

 

Das CHOCA-Konzept wurde von allen am Projekt beteiligten Partnerorganisationen entwickelt. Es liegt in den Sprachen Deutsch, Englisch, Schwedisch und Ungarisch vor.

CHOCA-KonzeptPDF DEPDF ENPDF SEPDF HU

Modul 1: Empfehlungen für die Nährstoffzufuhr (Ernährungsrichtlinien) und deren Darstellung in Ernährungsmodellen unter besonderer Berücksichtigung von Kindergartenkindern

Modul 1 wurde von der Universität Paderborn entwickelt und ausgearbeitet.

Info-PDFPDF DE
ZIP-ArchiveZIP DE

Modul 2: Ernährungskonzepte I - Empfehlungen für die Ernährung von Kindern am Beispiel des Ernährungskonzeptes OptimiX des Forschungsinstituts für Kinderernährung in Dortmund (Deutschland)

Modul 2 wurde von der Universität Paderborn entwickelt und ausgearbeitet.

Info-PDFPDF DE
ZIP-ArchiveZIP DE

Modul 3: Ernährungskonzepte II - Besonderheiten der Ernährung von Kindern mit ernährungsabhängigen Erkrankungen am Beispiel Diabetes, Adipositas, Allergie und Nahrungsmittelunverträglichkeit

Modul 3 wurde von der Universität Paderborn entwickelt und ausgearbeitet.

Info-PDFPDF DE
ZIP-ArchiveZIP DE

Modul 4: Woher kommt das Mittagessen in der KiTA? - Professionelle Zubereitung von Lebensmitteln und Liefersysteme

Modul 4 wurde von der Universität Paderborn entwickelt und ausgearbeitet.

Info-PDFPDF DE
ZIP-ArchiveZIP DE

Modul 5: Bio-Produkte und die Einbeziehung regional erzeugter Lebensmittel

Modul 5 wurde von der Caritas Luxemburg entwickelt und ausgearbeitet.

Info-PDF
ZIP-ArchiveZIP DE

Modul 6: Lebensmittelzubereitung unter Beteiligung von Kindern

Modul 6 wurde von der Arbeiterwohlfahrt-Ennepe Ruhr entwickelt und ausgearbeitet.

Info-PDFPDF DEPDF EN
ZIP-ArchiveZIP DEZIP EN

Modul 7: Zusammenarbeit mit Eltern und Familien

Modul 7 wurde von der Arbeiterwohlfahrt-Ennepe Ruhr entwickelt und ausgearbeitet.

Info-PDFPDF DE
ZIP-ArchiveZIP DE

Modul 8: Kochen und Essen mit Kindern ”Toolbox Teil 1“

Modul 8 wurde von Point Europa entwickelt und ausgearbeitet.

Info-PDFPDF DEPDF ENPDF SE
ZIP-ArchiveZIP DEZIP ENZIP SE

Modul 9: Kochen und Essen mit Kindern ”Toolbox Teil 2“

Modul 9 wurde von der Arbeiterwohlfahrt-Ennepe Ruhr entwickelt und ausgearbeitet.

Info-PDFPDF DEPDF EN
ZIP-ArchiveZIP DEZIP EN

Modul 10: Auswahl und Finanzierung der Lebensmittelversorgung in Kindertageseinrichtungen

Modul 10 wurde von der Arbeiterwohlfahrt-Ennepe Ruhr entwickelt und ausgearbeitet.

Info-PDFPDF DE
ZIP-ArchiveZIP DE

Modul 11: Marketing und Kommunikation

Modul 11 wurde von Point Europa und Saga entwickelt und ausgearbeitet.

Info-PDFPDF ENPDF SE
ZIP-ArchiveZIP ENZIP SE